How to deal with criticism and condemnation

Wie man gegen Kritik und Verurteilung kämpfen soll

Zhannabelle gibt Ratschläge

„Verurteilen Sie nie den Menschen, bis Sie den Weg in seinen Sandalen gegangen sind“, – die uralten Weisen haben diesen Ratschlag ihren Schülern nicht umsonst gegeben. In der modernen Welt ist es schwer, sich von den Gerüchten, dem Fluss der lügenhaften Information und Aggression abzugrenzen. Zhannabelle erzählt aus ihrer eigenen Erfahrung, wie man Kritik und Verurteilung bekämpfen kann.

Geschichte über Angst und Zweifel

Vor kurzem fand ein großes internationales Seminar statt, das dem Mittsommertag und der Kraft der Frauenenergie gewidmet war. Wir haben es lange vorbereitet, luden die Frauen aus der ganzen Welt ein. Mehr als 120 Menschen konnten sich uns anschließen. Doch nicht alle kamen zu uns mit Lächeln und seelischer Freude…

Zhannabelle fühlte, dass einige Frauen in einer großen Verwirrung sind. Sie hörten Zhannabelle aufmerksam zu, aber ihre Aura war voll mit Angst und Zweifeln. Was ist denn passiert?

Zhannabelle stellte sich auf ihre Energetik ein und verstand, dass die Frauen Hilfe brauchen. Sie kam zu ihnen nach dem Kreisgebet und fragte, wie sie gelaunt sind, ob sie sich im Seminar wohl fühlen. Die Frauen wurden von einer solchen Frage verlegen, doch haben ehrlich gestanden, dass sie Angst und Unruhe empfinden. Und erklärten sogar, warum es bei ihnen so ist.

Es erwies sich, dass vor einer kurzen Zeit vor dem Seminar erhielten Sie per Mail eine Newsletter, wo es gesagt wurde, dass Zhannabelle ihnen nicht helfen kann, dass sie eine schreckliche Person ist und ist beinahe ein Kannibale!

Die Frauen haben erzählt, dass sie sich nach dieser Mail eine lange Zeit noch nicht besinnen konnten.

Das Herz sagte ihnen, dass das alles jemandes böse Absicht und Neid ist. Aber es fielen ihnen schreckliche Bilder aus den kriminellen Nachrichten ein.

Was soll man denn tun? Sie hörten dem Herzen zu, da in allen Artikeln und Interviews Zhannabelle sagt, dass die Frau ihrer Intuition anvertrauen soll. So kamen sie zum Seminar.

Zhannabelle dankte den Schülerinnen für ihren Mut und dafür, dass sie offen und ehrlich darüber erzählt haben. Man muss sehr tapfer sein, um seinem Herzen und seiner Intuition zu folgen, an schmutzige Gerüchte nicht zu glauben, der Meinung der anderen Menschen, die von Neid und bösen Geistern besessen sind, nicht zu vertrauen.

Es vergingen einige ereignisvolle Tage. Zhannabelle und ihre Schülerinnen führten individuelle geistliche Praktiken durch, machten Gruppenmeditationen, lernten mit der Frauenkraft arbeiten. Vor der Abfahrt kamen die Frauen zu Zhannabelle und baten sie um Entschuldigung dafür, dass sie solche schrecklichen Gedanken hatten.

Das Seminar befreite sie völlig von den Zweifeln und Angst, erfüllte sie mit Licht, Glück und Liebe.

Become a member of the mission of protecting the world!

Kleine Listigkeiten von der großen Lüge

Diese Geschichte hatte ein gutes Ende. Aber bedauerlicherweise geschieht es so nicht immer. Die Menschen können die Lüge von der Wahrheit, den Betrug von der Tatsache nicht abtrennen. Das Böse verbreitet geschickt die schrecklichsten Gerüchte, benutzt aktiv Lüge, spielt auf den niedrigsten menschlichen Gefühlen. 

Das Böse ist so brillant und so mächtig, da es ihm die Massenmedien der ganzen Welt unterworfen sind, was das Bewusstsein einer riesigen Menge der Menschen manipuliert. 

Zhannabelle erzählte den Schülerinnen, dass wenn sie nach Hause zurückkommen, es eine große Wahrscheinlichkeit gibt, dass sie sich wieder auf eine große Menge vom Negativ, informationellen Schmutz und Gerüchte stoßen. Die Sache liegt darin, dass nach der Teilnahme an den geistlichen und physischen Praktiken die Frauen tatsächlich Glück ausstrahlen. Sie sind so sehr mit der positiven Energie erfüllt, dass sie bereit sind, die Berge zu versetzen.

Leider zieht das böse Menschen und Geister an. Und schon am ersten Tag nach dem Seminar können die Frauen auf eine Belastungsprobe in Form von Kritik, Beschuldigungen, Verletzungen anstoßen. 

Sie werden zur Gegenaggression aufgeputscht, deshalb ist es sehr wichtig, die seelische Reinigkeit zu bewahren und dem Einfluss der anderen Menschen nicht zugänglich zu sein.

Das böse Wesen vom Geist der Verurteilung

Das wahre Wesen vom Geist der Verurteilung ist Zerstörung und Tod. Der Geist saugt sich in die Aura des Menschen an und trinkt aus ihm Lebensenergie auf. Wie ein Vampir Blut saugt. Aber zuerst lähmt der Geist und entnimmt die Möglichkeit, adäquat nachzudenken. Kritik, Grobheit, Geschrei, Arroganz – das sind die Auslösungen vom Geist der Verurteilung.

Wie kann man erfahren, dass es im Menschen einen bösen Geist lebt? Zhannabelle empfiehlt, die Aufmerksamkeit auf sein Gesicht zu lenken. Aktive Mimik und tiefe Falten sind ein offenbares Merkmal von Anwesenheit des Dämons der Verurteilung. Je stärker er ist, desto mehr Negativ und Wesen aus der Unteren Welt zieht er zu sich an.

Der Geist des Alters ist ein beständiger Begleiter vom Geist der Kritik, er kommt leise und entnimmt Schönheit, Gesundheit und Frauenkraft.

Wie man den Geist der Verurteilung bekämpfen kann

Wenn Sie Ihre Jugendlichkeit, Schönheit und Frauenkraft bewahren und vermehren möchten, geben Sie dem Dämon der Kritik und Verurteilung nicht nach. Was soll man dafür tun? 3 einfache Ratschläge von Zhannabelle:

  1. Lassen Sie in Ihrer Anwesenheit die anderen Menschen nicht verletzen oder verurteilen. Geben Sie dem Dämon keine einzige Chance, sich mit negativen Emotionen festzusetzen.
  2. Lassen Sie sich nicht in die „schmutzigen“ Gespräche hineinziehen. Wenn Sie sogar dem Menschen, der vom Geist der Kritik besessen ist, einfach zuhören, fallen Sie ihm zum Opfer. Ihr Unwillen, zu streiten und herumzuzanken, wird Sie nicht retten. Erinnern Sie sich daran, dass wir kein Recht haben, den Menschen zu verurteilen, da wir nie an seiner Stelle und in seiner Lebenssituation waren.
  3. Verurteilen Sie nie den Menschen, bis Sie einen langen Weg in seinen Sandalen gegangen sind.

Es kann nichts schrecklicher als betäubende Stille im Moment sein, wenn man den anderen Menschen vor Aggression und Gerüchten schützen soll.

Die Befreiung von den Dämonen der Verurteilung liegt im starken Willen und dem Wunsch, das Böse zu bekämpfen. Jeder von uns ist imstande, den Schritt der Entwicklung und Liebe entgegen zu machen. Deshalb erwartet Zhannabelle die Frauen in ihren Seminaren, individuellen Beratungen, Online-Treffen, um ihre unikalen Kenntnisse zu teilen. Um allen zu helfen, erfolgreich, glücklich und gesund zu werden. Kommen Sie auch!

Soziale Netzwerke




Abonnieren